Systemeinbindung

Die Solarluftkollektoren TSTair können auf verschiedene Weise in Ihr Gebäude integriert werden.

Luft basierte Systeme

  • Das einfachste System ist eine Luftvorerwärmung. Bevor die kalte Außenluft in eine Lüftungsanlage strömt, wird die Luft im Solarluftkollektor erwärmt. Die Nachheizung in der Lüftungsanlage muss nur noch die Differenztemperatur zur Solltemperatur versorgen.

  • Autarke Systeme für z.B. eine unabhängige Solaranlage pro Büroraum kann einfach geregelt werden. Dies spart die kostenintensive Einbindung in die Hausleittechnik und es werden keine großen und langen Wärmetransportleitungen benötigt - kleine, einfache und kompakte Systeme.

  • Trocknungsprozesse mit Sorptionsrädern können die Solarwärme direkt ohne Pufferspeicher zum Desorbieren nutzen.

  • Bei Klimaanlagen wie z.B. DEC-Anlagen kann das Sorptionsrad mit Solarwärme getrocknet werden.

 

Wasser basierte Systeme

Mit einem Luft-Wasser-Wärmeübertrager können auch große Wasserkreise sicher versorgt werden.

  • Kein Wasser in der Fassade! Der Wärmeübertrager sitzt einfach zugänglich z.B. in der Zwischendecke.

  • Große Mengen von Warmwasser z.B. für Kantinen oder Wäschereien

Demnächst stellen wir Ihnen auch Beispiele von hydraulischen Einbindungen der Solarluftkollektoren in der Fassade zur Verfügung. Auch wird ein Planungshandbuch zum Download bereitgestellt.