Kollektorkomponenten

files/template_two/images/Kollektoren/TSTair-M_header_detail_airwasol.png

 

Kollektorgehäuse

Der Kollektor besteht aus parallel angeordneten TST-Absorberröhren. Diese werden mit dem Verteil- und Sammlergehäuse, dem sogenannten Header, verschraubt. Durch die Modulbauweise der Solarluftkollektoren TSTair kann ein Header als Verteiler oder auch als Sammler eingesetzt werden. Aufgrund dieser sehr hohen Flexibilität sind auch komplexe Installationen auf Gebäuden und in Fassaden möglich.

Alle Kollektorbaureihen sind silikonfrei!

Ob bei einer Standardanwendung oder bei besonderen Lüftungsanwendungen z.B. in Lackierbetrieben verzichten wir bei allen Kollektorkomponenten auf Silikon.

Kollektorisolierung

Das Kollektorgehäuse ist rundum wärmeisoliert. Abhängig vom Einsatzbereich können wir Ihnen mindestens drei verschiedene Wärmeisolierungen anbieten. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in den notwendigen Brandklassen und deren Isolierklassen.

 

 

TST-Absorberrohr

Die Besonderheit der bei airwasol entwickelten TST-Absorberröhre ist, dass die Luft durch die Absorberröhre durchströmen kann; die TST ist an den Rohrenden beidseitig offen.

files/template_two/images/Kollektoren/TST_airwasol.png

Absorberschicht

Im Inneren der TST befindet sich ein sehr leichtes Aluminiumrohr mit einem Gewicht von nur 170 g/m. Es hat einen Außendurchmesser von 50,5 mm und eine Wandstärke von 0,4 mm.

Das geringe Materialgewicht, auch gleichzusetzen mit einer kleinen Wärmekapazität, ermöglicht auch bei geringer Sonneneinstrahlung eine schnelle und effiziente Aufheizung.

Das Aluminiumrohr ist auf seiner Außenseite mit einer hochselektiven Absorberschicht beschichtet. Diese Beschichtung ermöglicht eine hohe Absorption mit ca. 95 % (Aufnahme der Sonnenstrahlung) und eine geringe thermische Emission von ca. 5 % (Wärmeabgabe an die Umgebung).

Glasröhre

Das beschichtete Aluminiumrohr befindet sich mittig in einer Glasröhre.

Für eine sehr langlebige und witterungsbeständige Schutzhülle wird bei airwasol Borosilikatglas verwendet. Der Außendurchmesser beträgt 70 mm. Als Standardwandstärke werden 2,2 mm verwendet. Für besondere Montageorte können kleine Wandstärken z.B. zur Gewichtsersparnis im Inneren einer Fassade und auch große Wandstärken bis zu 3,2 mm verwendet werden.

Die Glasröhre erfüllt zwei wichtige Funktionen. Zum einen schützt sie die Absorberschicht gegen äußere Umwelteinflüsse wie z.B. Schmutz, Regen oder Eis, zum anderen reduziert der entstandene Spalt zwischen Aluminium- und Glasrohr die Wärmeverluste an die Umgebung.

Spalt zwischen Aluminium- und Glasrohr

Der Spalt dient zur Reduzierung der Wärmeverluste an die Umgebung, ähnlich einer Thermoskanne. Dieser Zwischenraum kann unterschiedlich gefüllt bzw. evakuiert werden. Dies ist möglich, da das Aluminiumrohr und das Glasrohr auf beiden Rohrenden mit weiteren Bauelementen wie z.B. Metallbälge miteinander verbunden sind.

Arten der Spaltausführung (vorläufig und kundenspezifisch):

  • Luft
    • Niedertemperatur
    • Einsatzbereich Temperatur < 60 °C

  • Edelgas
    • Mittlere Preis und Leistungsklasse
    • Einsatzbereich Temperatur < 80 °C

  • Feinvakuum (Standard)
    • Der Allrounder
    • Kosten-Nutzen-Faktor am besten
    • Höherer Jahresertrag durch effizientere Nutzung im Winter
    • Einsatzbereich Temperatur < 120 °C

TST-Adapter

An beiden Enden der TST befindet sich ein Röhrenadapter aus Aluminium. Dieser Adapter erfüllt mehrere Funktionen:

  • Verschraubung mit den Verteil- und Sammlergehäusen
  • Verschraubung mit den RV-Gehäusen (Röhrenverbindern s.u.)
  • Abdichtung gegen Wassereindringung von außen
  • Metallische Fixierung z.B. wichtig bei einem Gebäudebrand oder hohen Schneelasten
  • Keine Versprödung wie bei Kunststoffröhrenhalterungen

 

RV-Röhrenverbinder

files/template_two/images/Kollektoren/RV-TST_airwasol.png

Da die TST Röhren auf beiden Seiten offen sind, können diese auch hintereinander geschaltet werden. Zwischen den einzelnen TST wird ein RV-Röhrenverbinder eingesetzt. Es wird kein weiteres komplettes Kollektorgehäuse benötigt.

Dadurch ergeben sich ganz neue Aspekte bei der Planung und Gestaltung sowie eine Preis- und Gewichtsreduzierung.